Amazon SEO – Ihr Weg zu mehr Umsatz

Händler deren Produkte bei Amazon nicht gefunden werden, werden praktisch gar nicht gefunden. Interessenten suchen nämlich kaum noch bei Google ihre Wunschartikel. Sie wechseln gleich zu einem der größten Marktplätze der Welt und suchen hier das, was sie kaufen wollen. Wenn Sie dann den Fön, das Smartphone oder die Hautcreme finden, ist der Klick auf den Einkaufsbutton nicht mehr fern. Damit verbindet Amazon Produktsuche und Einkaufsmöglichkeit unter einem Dach.

Allerdings werden nicht alle Produkte gleichwertig gelistet. Wie Google, Bing und Co. bewertet auch die Amazon-Suche die Ergebnisse nach Relevanz. Deshalb sollten Produktpräsentationen auf Amazon entsprechend optimiert werden. Hier kommt onlineseitig.de ins Spiel. Wir übernehmen für Online-Händler die mehr als wichtige Amazon SEO. Ihre Produkte werden besser und schneller gefunden und Ihre Umsätze steigen.

Ist Amazon SEO nötig?

In Deutschland setzte Amazon im Jahr 2016 über 14 Milliarden US-Dollar um, weltweit waren es sogar mehr als 135 Milliarden US-Dollar. Auf Amazon.de finden Sie über 150 Millionen Produkte auf Amazon.com mehr als 280 Millionen. Das deutsche Amazon ist in Europa der meist besuchte Onlinemarktplatz, ihm folgt auf Platz zwei das britische Amazon. Händler auf Amazon.de haben im Jahr 2016 im Durchschnitt einen Nettoumsatz von 115.711 € erwirtschaftet. Das ist 2,6 Mal mehr als bei Händlern auf eBay. All diese Zahlen zeigen, an Amazon kommen Online-Händler praktisch nicht vorbei.

Entsprechend groß ist natürlich auch die Konkurrenz auf dem Marktplatz. Da ist eine gute Platzierung der eigenen Angebote in der Amazon-Produktsuche ungeheuer wichtig. Doch leider wissen viele Händler gar nicht, wie sie ihre Artikel gut auffindbar einstellen. Hier hilft Amazon SEO von onlineseitig.de weiter.

Was möchte Amazon?

Ziel von Amazon ist: Der Verkauf!
Deshalb funktioniert die Suchmaschine nach einem relativ einfachen Prinzip. Ein Kunde sucht ein Produkt, findet es und kauft es. Die Suchmaschine interessiert also vor allem, ob Interessenten den aufgerufenen Artikel auch in den Warenkorb legen. Tun sie das nicht bzw. geben den Artikel besonders häufig zurück, dann wird der Artikel für dieses Keyword schlechter gelistet. Die Amazon-Suche überprüft auf diese Art, ob Produkte ihr Versprechen halten. Um die Suchmaschine von Amazon zufrieden zu stellen, muss also vor allem die Produktbeschreibung passen. So finden Ihre Kunden das korrekte Produkt, kaufen es und geben es später nicht wegen Missverständnissen zurück.
Das scheint simple, doch der Teufel steckt im Detail. Die Optimierung Ihres Angebots bei Amazon umfasst nämlich verschiedene Aspekte.

Drei Aspekte von Amazon SEO

Onpage Optimierung:

Hierzu zählt ein aufschlussreicher und möglichst umfassender Produkttitel. Wichtig ist dabei, dass er bereits Keywords, Marke und Produkteigenschaften sowie Verkaufsargumente umfasst.
Auch die bekannten fünf Bulletpoints in der Artikelpräsentation sollten vollständig ausgeschöpft werden.
Weiterhin sind die nicht sichtbaren Keywords für jede Amazon SEO entscheidend.
Hochauflösende Bilder und eine umfassende Produktbeschreibung sind ebenfalls wichtig.

Verkaufs Performance:

Unter diesem Aspekt fokussiert die Amazon SEO Dinge wie Preis, Lieferbarkeit und Versandkosten. Auch der Verkaufsrang, die Händler-Bewertung, die Retourquote und ob Prime angeboten wird oder nicht, haben Einfluss auf das Ranking in der Suche.

Indirekte Rankingfaktoren:

Hier wertet Amazon ähnliche Dinge wie Google. So werden Artikel, die sehr oft aufgerufen werden, besser gelistet. Außerdem sollte das Angebot über eine entsprechend gute Verweildauer der Kunden verfügen.