SEO Ziele definieren fĂŒr B2B & Online-Shops

SEO | Content Marketing
SEO Ziele setzen

Verfasst von:
Sergej Gerber

Wozu ĂŒberhaupt von SEO-Ziele?

Mit klaren SEO-Zielen kann ein Unternehmen seine Sichtbarkeit in den Suchmaschinen erhöhen, mehr Traffic generieren und somit auch den Umsatz steigern.

Doch wie setzt man die richtigen SEO-Ziele und welche Ziele sind fĂŒr Unternehmen besonders relevant?

Ich zeige dir, wie man mithilfe der SMART-Methode passende Ziele fĂŒr die Suchmaschinenoptimierung smart definiert und welche Tools dabei helfen, diese Ziele zu erreichen und zu messen.

SEO Ziele fĂŒr Unternehmen: Warum sind sie wichtig?

Jedem ist klar, dass das Ziel von SEO immer die Steigerung der Einnahmen ist. Aber diese Zielsetzung ist zu ungenau und keine richtige SEO-Metrik.

Ziele sind essenziell, um den Erfolg von SEO-Maßnahmen bewerten und die Optimierung gezielt vorantreiben zu können.

Die richtigen SEO-Ziele helfen Unternehmen dabei, ihren Fokus auf relevante Aspekte der Suchmaschinenoptimierung, wie Content Marketing, zu legen und ihre Ressourcen effizient einzusetzen.

Ohne klar definierte Ziele besteht die Gefahr, dass SEO-Maßnahmen ohne SEO-Strategie unkoordiniert durchgefĂŒhrt werden, ohne messbare Ergebnisse zu erzielen.

3 strategisch wichtige SEO-Ziele fĂŒr Unternehmen

  1. Erhöhung der organischen Sichtbarkeit: Eine höhere Sichtbarkeit in den Suchmaschinen fĂŒhrt zu mehr Traffic und potenziellen Kunden, sprich mehr Leads.

    Unternehmen sollten daher das Ziel verfolgen, ihre Rankings fĂŒr relevante Keywords zu verbessern, um in den obersten Positionen der Suchmaschine zu ranken.
  2. Steigerung der Conversion Rate: Mehr Traffic allein reicht nicht aus, wenn die Besucher nicht zu Kunden konvertieren.

    Unternehmen sollten daher auch die Optimierung ihrer Website hinsichtlich der Conversion Rate als Ziel definieren. Wer SEO Ziele setzt, vergisst sehr oft, dass Besucher aus Suchmaschinen irgendwann zu Kunden konvertieren mĂŒssen.

  3. Verbesserung der Verweildauer und Reduzierung der Absprungrate: Eine lĂ€ngere Verweildauer und geringere Absprungrate sind Indikatoren fĂŒr zufriedene Besucher und können sich positiv auf das Ranking auswirken.

    Daher sollten Unternehmen auch darauf abzielen, ihre Website fĂŒr Nutzer ansprechender und informativer zu gestalten.

    Die organische Suche ist eine endlose Quelle fĂŒr Besucher. Aber mehr Traffic ist nicht immer gleich mehr Umsatz. Die Leute aus Suchmaschinen mĂŒssen auch auf der Seite bleiben oder zumindest mit ihr interagieren.

Die SMART-Methode fĂŒr SEO-Ziele

Um SEO-Ziele sinnvoll zu definieren, sollte man die SMART-Methode anwenden:

  • Spezifisch: SEO-Ziele sollten konkret formuliert werden, zum Beispiel: “Die organische Sichtbarkeit fĂŒr das Keyword ‘XYZ’ innerhalb von 6 Monaten unter den Top 3 positionieren.”
  • Messbar: Jedes Ziel sollte anhand von KPIs (Key Performance Indicators) messbar sein, z. B. Rankings, Traffic oder Conversion Rate.
  • Attraktiv: Die Ziele sollten fĂŒr das Unternehmen relevant und motivierend sein.
  • Realistisch: SEO-Ziele mĂŒssen erreichbar sein, unter BerĂŒcksichtigung der Ressourcen und des Wettbewerbs.
  • Terminiert: Jedes Ziel sollte einen klar definierten Zeitrahmen haben, in dem es erreicht werden soll.

5 Beispiele fĂŒr messbare SEO-Ziele

  1. Erhöhung des organischen Traffics um 20 % innerhalb von 6 Monaten
  2. Verbesserung der durchschnittlichen Position fĂŒr die Top-10 Keywords um 5 PlĂ€tze innerhalb von 3 Monaten
  3. Steigerung der Conversion Rate um 15 % innerhalb von 6 Monaten
  4. Reduzierung der Absprungrate um 10 % innerhalb von 4 Monaten
  5. Erhöhung der Anzahl von Backlinks um 50 % innerhalb von 6 Monaten

Die genannten Ziele könnten gute Ziele fĂŒr jedes Unternehmen sein, das messbare Ziele im SEO haben möchte.

Aber um diese Ziele zu erreichen, braucht es meist eine vernĂŒnftige SEO-Strategie, die konsequent verfolgt werden muss.

Es gibt auch Ziele der Suchmaschinenoptimierung, die sich nicht wirklich eignen, um als Ziel definiert zu werden.

3 Beispiele fĂŒr SEO-Ziele, die zu EnttĂ€uschung fĂŒhren können

  1. Platz 1 in den Suchergebnissen fĂŒr alle relevanten Keywords erreichen: Dieses Ziel ist oft unrealistisch und kann zu Frustration fĂŒhren, da es von vielen Faktoren abhĂ€ngt, die außerhalb der eigenen Kontrolle liegen.
  2. Eine bestimmte Anzahl an monatlichen Klicks erreichen, ohne die QualitĂ€t der Besucher zu berĂŒcksichtigen: Dieses Ziel kann dazu fĂŒhren, dass man sich auf unqualifizierten Traffic konzentriert, der nicht zu Conversions oder Umsatz fĂŒhrt.
  3. Die Verweildauer um einen festen Prozentsatz erhöhen, ohne den tatsĂ€chlichen Nutzen fĂŒr den Besucher zu berĂŒcksichtigen: Eine lĂ€ngere Verweildauer ist nicht immer gleichbedeutend mit einer besseren Nutzererfahrung und kann in einigen FĂ€llen sogar auf schlechte Usability hindeuten.

Wie kommt man nun auf SEO Ziele?

Hier habe ich eine kleine Checkliste zum Brainstormen erstellt, wie du an Ziele fĂŒr deine Suchmaschinenoptimierung kommst.

SEO Ziele Brainstorming Checkliste

  1. Unternehmensziele analysieren: Überlege, welche allgemeinen GeschĂ€ftsziele dein Unternehmen verfolgt und wie SEO dazu beitragen kann, diese Ziele zu erreichen.
  2. Zielgruppen definieren: Identifiziere die Hauptzielgruppen, die du mit deiner SEO-Strategie erreichen möchtest, und ĂŒberlege, welche BedĂŒrfnisse und Anforderungen sie haben.
  3. Wettbewerbsanalyse: Untersuche die SEO-Strategien deiner Wettbewerber und identifiziere StÀrken und SchwÀchen, die du nutzen kannst, um deine eigenen Ziele zu definieren.
  4. Keyword-Recherche: Erstelle eine Liste relevanter Keywords und Keyword-Kombinationen, die fĂŒr dein Unternehmen und deine Zielgruppen von Bedeutung sind.
  5. Content-Analyse: PrĂŒfe den vorhandenen Content auf deiner Website und identifiziere Bereiche, die Optimierungspotenzial haben oder in denen neuer Content erstellt werden sollte.
  6. Technische SEO-Analyse: Untersuche technische Aspekte deiner Website, wie Ladezeiten, Mobile-Friendliness und Crawling-Fehler, um mögliche technische SEO-Ziele zu identifizieren.
  7. Linkbuilding-Strategie: Entwickle eine Strategie zur Verbesserung deines Backlink-Profils und setze Ziele fĂŒr die Anzahl und QualitĂ€t der Backlinks, die du aufbauen möchtest.
  8. KPIs und MessgrĂ¶ĂŸen definieren: WĂ€hle die wichtigsten KPIs (Key Performance Indicators) aus, die du zur Erfolgsmessung deiner SEO-Ziele heranziehen möchtest.
  9. Priorisierung der Ziele: Ordne die identifizierten SEO-Ziele nach PrioritÀt und entscheide, welche Ziele kurz-, mittel- und langfristig verfolgt werden sollen.
  10. Ressourcenplanung: SchÀtze den Ressourcenbedarf (Zeit, Personal, Budget) ab, der erforderlich ist, um die definierten SEO-Ziele zu erreichen, und plane entsprechend.
  11. SMART-Prinzip anwenden: Stelle sicher, dass deine SEO-Ziele spezifisch, messbar, erreichbar, relevant und zeitgebunden sind.
  12. Kontinuierliche Überwachung und Anpassung: Entwickle einen Plan zur regelmĂ€ĂŸigen ÜberprĂŒfung und Anpassung deiner SEO-Ziele, um auf VerĂ€nderungen im Markt und im Suchverhalten der Nutzer zu reagieren.

Mit dieser Checkliste kannst du systematisch und strukturiert an die Erstellung von SEO-Zielen fĂŒr dein Unternehmen herangehen und sicherstellen, dass alle relevanten Aspekte berĂŒcksichtigt werden.

SEO-Tools zur Messung und Erreichung von SEO-Zielen

Wer sich SEO-Ziele setzt, sollte auch Tools, haben, mit denen diese auch messbar gemacht werden können. SEO Ziele zu definieren ist kein Hexenwerk.

Diese aber zu messen und permament zu verfolgen, ist wieder eine andere Geschichte.

  1. Google Analytics: Mit diesem Tool kann man den Traffic, die Conversion Rate, die Absprungrate und viele weitere KPIs im Zusammenhang mit SEO messen.
  2. Google Search Console: Die Search Console bietet Einblicke in die Performance der eigenen Website in den Google-Suchergebnissen und hilft bei der Identifikation von Optimierungspotenzialen.
  3. SEMrush: SEMrush ist ein umfassendes SEO-Tool, das Informationen ĂŒber Rankings, Backlinks, organischen Traffic und Wettbewerberanalysen liefert.
  4. Ahrefs: Ahrefs ist ein weiteres leistungsstarkes SEO-Tool, das Daten zu Backlinks, Keywords, Rankings und vielem mehr bietet.
  5. Screaming Frog: Der SEO Spider von Screaming Frog ist ein Crawler, der die Website analysiert und technische Probleme aufdeckt, die die Suchmaschinenoptimierung beeintrÀchtigen können.

Deswegen: DU brauchst SEO Ziele!

Die Festlegung von SEO-Zielen fĂŒr gute SEO ist fĂŒr Unternehmen unerlĂ€sslich, um den Erfolg ihrer Suchmaschinenoptimierung zu bewerten und gezielt zu verbessern.

Durch die Anwendung der SMART-Methode und den Einsatz geeigneter SEO-Tools können Unternehmen ihre SEO-Ziele klar definieren, messen und erreichen. Dadurch lÀsst sich die Sichtbarkeit in den Suchmaschinen steigern, mehr Traffic generieren und letztendlich auch der Umsatz erhöhen.

20 mögliche SEO Ziele fĂŒr Online Shops

ZielAufwand
1. Steigerung des organischen Traffics um 25 % innerhalb von 6 Monaten.Hoch
2. Erhöhung der Sichtbarkeit fĂŒr produktbezogene Keywords um 30 % innerhalb von 4 Monaten.Mittel
3. Verbesserung der durchschnittlichen Position fĂŒr die Top-30 Keywords um 4 PlĂ€tze innerhalb von 6 Monaten.Mittel
4. Erhöhung der Anzahl an qualitativ hochwertigen Backlinks von themenrelevanten Websites um 50 % innerhalb von 6 Monaten.Hoch
5. Reduzierung der Absprungrate auf Kategorieseiten um 20 % innerhalb von 4 Monaten.Mittel
6. Steigerung der Conversion Rate um 15 % innerhalb von 6 Monaten.Hoch
7. Verbesserung der durchschnittlichen Verweildauer auf Produktseiten um 25 % innerhalb von 4 Monaten.Mittel
8. Erhöhung des Umsatzes aus organischen Suchergebnissen um 30 % innerhalb von 6 Monaten.Hoch
9. Steigerung der Anzahl der indexierten Seiten um 50 % innerhalb von 4 Monaten.Gering
10. Optimierung der internen Verlinkung, um die Crawlbarkeit um 20 % zu verbessern.Mittel
11. Verbesserung der mobilen Nutzererfahrung, um die mobile Conversion Rate um 15 % zu erhöhen.Mittel
12. Steigerung der Anzahl von organischen Suchanfragen mit lokalem Bezug um 30 % innerhalb von 6 Monaten.Mittel
13. Erhöhung der Klickrate (CTR) fĂŒr die Top-10 Keywords um 20 % innerhalb von 4 Monaten.Gering
14. Verbesserung der Seitenladezeit um 30 % innerhalb von 3 Monaten.Mittel
15. Optimierung von Meta-Tags und Überschriften, um die CTR um 15 % zu erhöhen.Gering
16. Implementierung von strukturierten Daten, um die Anzahl der Rich Snippets um 50 % zu erhöhen.Gering
17. Erhöhung der Anzahl von Produktbewertungen um 40 % innerhalb von 4 Monaten.Mittel
18. Steigerung der Social-Media-Interaktionen um 30 % innerhalb von 6 Monaten.Mittel
19. Erhöhung der Anzahl von E-Mail-Abonnenten um 25 % innerhalb von 6 Monaten.Gering
20. Verbesserung der User Experience (UX) auf der Website, um die Absprungrate um 20 % zu reduzieren.Mittel

20 mögliche SEO Ziele fĂŒr B2B Unternehmen

ZielAufwand
1. Steigerung des organischen Traffics um 20 % innerhalb von 6 Monaten.Hoch
2. Erhöhung der Sichtbarkeit fĂŒr branchenspezifische Keywords um 25 % innerhalb von 4 Monaten.Mittel
3. Verbesserung der durchschnittlichen Position fĂŒr die Top-20 Keywords um 5 PlĂ€tze innerhalb von 6 Monaten.Mittel
4. Erhöhung der Anzahl an qualitativ hochwertigen Backlinks von branchenrelevanten Websites um 40 % innerhalb von 6 Monaten.Hoch
5. Reduzierung der Absprungrate auf den Hauptseiten um 15 % innerhalb von 4 Monaten.Mittel
6. Steigerung der Conversion Rate fĂŒr Leadgenerierung um 10 % innerhalb von 6 Monaten.Hoch
7. Verbesserung der durchschnittlichen Verweildauer auf wichtigen Content-Seiten um 20 % innerhalb von 4 Monaten.Mittel
8. Erhöhung des Umsatzes aus organischen Suchergebnissen um 25 % innerhalb von 6 Monaten.Hoch
9. Steigerung der Anzahl der indexierten Seiten um 30 % innerhalb von 4 Monaten.Gering
10. Optimierung der internen Verlinkung, um die Crawlbarkeit um 15 % zu verbessern.Mittel
11. Verbesserung der mobilen Nutzererfahrung, um die mobile Conversion Rate um 10 % zu erhöhen.Mittel
12. Steigerung der Anzahl von organischen Suchanfragen mit lokalem Bezug um 20 % innerhalb von 6 Monaten.Mittel
13. Erhöhung der Klickrate (CTR) fĂŒr die Top-15 Keywords um 15 % innerhalb von 4 Monaten.Gering
14. Verbesserung der Seitenladezeit um 25 % innerhalb von 3 Monaten.Mittel
15. Optimierung von Meta-Tags und Überschriften, um die CTR um 10 % zu erhöhen.Gering
16. Implementierung von strukturierten Daten, um die Anzahl der Rich Snippets um 30 % zu erhöhen.Gering
17. Erhöhung der Anzahl von Whitepaper-Downloads um 35 % innerhalb von 4 Monaten.Mittel
18. Steigerung der Social-Media-Interaktionen um 20 % innerhalb von 6 Monaten.Mittel
19. Erhöhung der Anzahl von E-Mail-Abonnenten um 15 % innerhalb von 6 Monaten.Gering
20. Verbesserung der User Experience (UX) auf der Website, um die Absprungrate um 10 % zu reduzieren.Mittel

Weitere BeitrÀge

Noch mehr Inhalte aus unserem Blog

Mit unseren BlogbeitrÀgen geben wir unser Wissen an alle interessierten Leser weiter. Solltest du Fragen zu einem Beitrag haben, schreib uns einfach.

Lass uns ĂŒber eure digitale Dominanz sprechen!

In einem 30-minĂŒtigen Call lernen wir uns kennen und zeigen dir, welches Potenzial bei euch schlummert und wie ihr euren Unternehmenszielen nĂ€her kommt.
Call vereinbaren